Alexander Brockmeier (FDP): „Da hilft auch nicht die beste Digitalisierung“

„Da hilft auch nicht die beste Digitalisierung“, meint Alexander Brockmeier, jüngster FDP-Landtagsabgeordneter in Nordrhein Westfalen, in Bezug auf die aktuelle Bildungslage. Im Interview spricht Brockmeier über die Coronapolitik vom Bund und Nordrhein-Westfalen, die aktuelle Situation der Bildung und junge Köpfe in der FDP.

Zur Person: Brockmeier absolvierte 2012 sein Abitur und studierte daraufhin Jura. 2017 bestand er sein erstes Staatsexamen. Nachdem er 2016 zum Vorsitzenden der FDP Steinfurt gewählt wurde, kandidierte er im Mai 2017 bei der Landtagswahl für den Wahlkreis Steinfurt II und zog für den ausgeschiedenen Abgeordneten Dirk Wedel nach. Im Landtag ist Brockmeier Mitglied des Ausschusses „Familie, Kinder und Jugend“, des Schulausschusses und des Innenausschusses. In der FDP-Landtagsfraktion ist er Sprecher für Jugend und Datenschutz, wie auch Sprecher der Vollzugskommission.

Hier können Sie das ganze Interview hören:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.