Christoph Ploß (CDU): „Grün-Rot-Rot wäre das Schlimmste, was Deutschland passieren könnte“

„Grün-Rot-Rot wäre das Schlimmste, was Deutschland passieren könnte“, meint der Hamburger CDU-Chef und Bundestagsabgeordnete Christoph Ploß. Im Interview sprechen wir über seine Unterstützung für Armin Laschet, die Gefahr von Grün-Rot-Rot und das noch nicht vorhandene Wahlprogramm.

Zur Person: Ploß trat 2005 in die CDU ein und wurde gut drei Jahre später, 2008, in die Bezirksversammlung Hamburg-Nord gewählt. Von 2011 bis 2017 war er stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion. Bei der Bundestagswahl 2017 konnte er die mit 33,5 Prozent seinen Wahlkreis direkt gewinnen und in den Deutschen Bundestag einziehen. Dort ist er Mitglied der Ausschüsse für Europa und Verkehr. Seit 2020 ist Ploß Vorsitzender der CDU Hamburg.

Hören Sie hier das ganze Interview:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.