Jens Brandenburg (FDP): „Das darf sich kein zweites Mal wiederholen“

„Das darf sich kein zweites Mal wiederholen“, mahnt FDP-Bildungsexperte Jens Brandenburg mit Blick auf mögliche erneute Schulschließungen. Im Interview sprechen wir über den Schulstart, eine Bafög-Reform und Prioritäten bei möglichen Koalitionsverhandlungen in der Bildungspolitik.

Zur Person: Nachdem Brandenburg 2005 den Jungen Liberalen beitrat, trat er 2006 in die FDP ein. Von 2010 bis 2013 war er Vorsitzender der JuLis in Baden-Württemberg, seit 2019 ist er Vorsitzender des FDP Bezirksverbands Kurpfalz. Bei der Bundestagswahl 2017 trat Brandenburg erstmals für den Deutschen Bundestag an und zog über die Landesliste ein. Dort ist er Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung sowie auch Vorsitzender und Obmann seiner Fraktion in der Enquete-Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt“. In der FDP-Bundestagsfraktion ist er Sprecher fürs Studium, berufliche Bildung und lebenslanges Lernen.

Hören Sie hier das ganze Interview:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.