Joana Cotar (AfD): „Wir gestalten Politik, indem wir die Regierung unter Druck setzen“

„Wir gestalten Politik, indem wir die Regierung unter Druck setzen“, erklärt Joana Cotar, die mögliche Spitzenkandidatin der AfD bei der kommenden Bundestagswahl. Im Interview sprechen wir über den Durchmarsch der Radikalen in der Partei, die Beschlüsse des vergangenen Bundesparteitages und die Frage, ob die AfD eine Protestpartei für die Ewigkeit bleibt.

Zur Person: Cotar war während ihrer Studienzeit zunächst Mitglied des CDU, bevor sie 2013 der AfD beitrat. In ihrem Landesverband Hessen wurde sie bald stellvertretende Landesvorsitzende, trat jedoch schon 2014 zurück. Bei der Landtagswahl 2013 trat Cotar auf Listenplatz sechs für das Parlament an, konnte jedoch nicht einziehen, da die Partei an der Fünf-Prozent-Hürde scheiterte. Bei der Bundestagswahl 2017 kandidierte sie auf Listenplatz zwei für den Bundestag an und konnte durch das gute Ergebnis einziehen. Im Bundestag ist sie Mitglied im Ausschuss für Digitale Agenda. In der AfD-Bundestagsfraktion ist sie digitalpolitische Sprecherin.

Hören Sie hier das ganze Interview:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.