Mario Voigt (CDU): „Thüringen wird unter Wert regiert“

„Thüringen wird unter Wert regiert“, erklärt Mario Voigt, Fraktionschef der CDU im Thüringer Landtag, mit Blick auf die Arbeit der rot-rot-grünen Minderheitsregierung. Im Interview sprechen wir über die Bundestagskandidatur von Hans-Georg Maaßen, die Zusammenarbeit mit Rot-Rot-Grün und die kommende Neuwahl des Landtags.

Zur Person: Voigt trat 1994 in die Junge Union und die CDU ein. Nachdem er von 1999 bis 2000 erster Ostdeutscher Bundesvorsitzender des RCDS war, gehört er seit 2000 dem Kreisvorstand der CDU Saale-Holzland-Kreis an und ist seit 2008 dessen stellvertretender Vorsitzender. Auch ist Voigt Mitglied des Kreistags. Von 2005 bis 2010 war er Landesvorsitzender der Jungen Union Thüringen. Bei der Landtagswahl 2009 konnte Voigt erstmals ein Mandat für den Landtag erringen, wo er in den folgenden Jahren unter anderem den Vorsitz des Bildungsausschusses inne hatte. 2010 wurde er zum Generalsekretär der Landes-CDU gewählt. Dieses Amt gab er 2014 wieder ab, als er zum stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt. Im März 2020 wurde Voigt Fraktionschef der CDU-Landtagsfraktion. Bei der Landtagswahl 2021 ist er Spitzenkandidat.

Hören Sie hier das ganze Interview:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.