Sven Schulze (CDU): „Die Lage ist nicht hoffnungslos“

„Die Lage ist nicht hoffnungslos“, beruhigt Sven Schulze, der neue Landeschef der CDU Sachsen-Anhalt. Im Interview der Woche auf Politik mit Stil spreche ich mit ihm über seine Wahl, Gegenwind aus Berlin und die Brandmauer zur AfD.

Zur Person: Schulze trat noch als Schüler im Jahr 1997 in die CDU und die Junge Union ein. Schon ein Jahr später, 1998, wurde er jüngstes Mitglied im Gemeinderat Heteborn. Von 2006 bis 2014 war er Landesvorsitzender der Jungen Union Sachsen-Anhalt. Seit 2006 ist er auch Mitglied im Landesvorstand der CDU. 2016 wurde er Schulze zum Generalsekretär der Landespartei gewählt und 2021 schließlich zum Landesvorsitzenden. Seit 2014 ist Schulze Mitglied des Europäischen Parlaments.

Hier können Sie das ganze Interview hören:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.